Unsere Fortschritte

Laborzucht

thrivinggreen_bild3

Wir begannen mit einer kleinen Startkultur und züchteten diese im Labor. Nach wenigen Tagen vermehrte sich diese bereits äußerst rasant, was es uns ermöglichte, auf eine Freiluftzucht umzusteigen.

Freiluftzucht

img_5708

Nach dem erstaunlichen Wachstum pachteten wir ein 100qm Grundstück, wo wir mehrere 5.000 Liter Spirulinazuchtbecken errichteten. Die Zucht gestaltet sich sehr kosteneffektiv und einfach. An sich wird nicht mehr als Holz, Schrauben, eine Kunststoffplane, die Spirulina-Startkultur und Dünger benötigt. Dieses 10qm Zuchtbecken verfügt nach unseren Hochrechnungen über einen Ernteertrag von ca. 20g Spirulina pro Tag. Hiermit konnten wir zeigen, dass wir Spirulina sogar in Regensburg züchten können. Jedoch wäre die optimale Zuchttemperatur von ca. 37°C um einiges ertragreicher gewesen. Somit war ein sehr spärliches Wachstum zu begutachten, meist lag die Wassertemperatur um die 15-20°C. Einer Zucht in Regensburg im großen Stile ist deshalb natürlich abzuraten. Jedoch gibt es einige interessante Projekte, die neben einer Biogasanlage Spirulina in Deutschland züchten. Die Abwärme und die übrig bleibenden Salze helfen sehr bei der Zucht von Spirulina.

Auslandseinsatz

Wie geplant fliegen wir im April 2017 nach Turkana, Kenia, um die ersten Spirulinafarmen zu errichten. Sobald die ersten Ergebnisse vorhanden sind, werden sie hier veröffentlicht.